Flucht- und Rettungspläne

  • Die Notwendigkeit der Pläne wird in der ASR A 1.3 Punkt 6 geregelt. Die Gestaltung erfolgt nach DIN 14096 und ASR A 1.3 in Verbindung mit der DIN ISO 23601. Trotz der klaren Regelung sind unterschiedliche Ausführungen möglich. Die Pläne werden nur in Vorabstimmung angefertigt.

  • Sie sollen den Mitarbeitern, Bewohnern oder Besuchern eines Objektes die Möglichkeit geben, sich im Notfall:
    - orientieren zu können und ohne Zeitverlust die Notausgänge und Rettungswege zu
      finden
    - über in diesem Objekt geltende Verhaltensregeln zuinformieren
    - mit dem Standort von Rettungs- und Erste-Hilfe-Einrichtungen (wie Feuerlöscher,
      Löschdecken, Feuermeldern usw.) vertraut zu machen.

  • Die Pläne können die gesamte Etage oder auch nur einen Teil des Gebäudes darstellen. Es müssen aber vom Standpunkt des Betrachters aus mindestens zwei Fluchtwege dargestellt werden. Die Pläne müssen in Laufrichtung erstellt werden

  • Es empfiehlt sich, eine Brandschutzordnung nach DIN 14096, Teil A (Verhalten im Brandfall) und Verhalten bei Unfällen einzuarbeiten. Diese dürfen jedoch auch neben den Plänen angebracht werden.

  • Archivierung und Aktualisierung Ihrer Pläne auf AutoCAD.

Dienstleistungen